Aquarium auf Borkum

Wer – vielleicht als langjähriger Borkumgast – bei diesem Titel spontan abwinkt und denkt „kenne ich doch schon lange“, liegt komplett falsch: Das Nordseeaquarium Borkum wurde im Sommer 2015 nach längerer Umbauzeit am gleichen Ort des alten Nordseeaquariums eröffnet und ist unbedingt einen Besuch wert:

In 16 Becken wird der Lebensraum Nordsee eindrucksvoll im wahrsten Sinne des Wortes „vor Augen geführt“. Ergänzt werden die Aquarien durch einen Ausstellungsbereich mit Hintergrundinformationen zu aktuellen Themen wie „Entstehung der Nordsee“, „Kinderstube Weltnaturerbe Wattenmeer“, „Veränderter Lebensraum durch den Klimawandel“, „Überfischung“, „Interessante Phänomene“ und „Nahrungskette in der Nordsee“.
Aquarium auf Borkum

Insgesamt kann man das neue Nordseeaquarium als gelungene Ergänzung zur Ausstellung auf dem Nationalparkschiff Feuerschiff Borkumriff im Schutzhafen sehen.

Das unbedingte Plus dieser Einrichtung sind aber unbestritten die atemberaubenden Aquarien. Keiner wird sich beispielsweise der Faszination entziehen können, die von dem kreisrunden Schauaquarium mit den Quallen ausgeht. Und insbesondere für die kleinen Besucher wird das „Unterwasser – Streichelbecken“ ganz sicher einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Sehr sicher ist, dass ein großer Teil der Besucher das Nordseeaquarium verlassen wird mit dem überraschten Gedanken „Diese bunte Vielfalt hätte ich unter der Wasseroberfläche der Nordsee nie erwartet!“